Kranken Kindern helfen
Kranken Kindern helfen

Bethel baut ein neues Kinderzentrum. Für Jahrzehnte soll es jungen Patienten die besten Chancen geben schnell wieder gesund zu werden. mehr erfahren

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind ganz auf unsere jungen Patienten eingestellt. Durch unser Fachwissen und modernste Operations- und Therapieverfahren tun wir alles dafür, dass es erkrankten und verletzen Kindern und Jugendlichen schnell besser geht.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind ganz auf unsere jungen Patienten eingestellt. Durch unser Fachwissen und modernste Operations- und Therapieverfahren tun wir alles dafür, dass es erkrankten und verletzen Kindern und Jugendlichen schnell besser geht.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind ganz auf unsere jungen Patienten eingestellt. Durch unser Fachwissen und modernste Operations- und Therapieverfahren tun wir alles dafür, dass es erkrankten und verletzen Kindern und Jugendlichen schnell besser geht.

Kinderchirurgie

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

Jungen Patienten vom Frühgeborenen bis zum 15. Lebensjahr durch chirurgische Therapieverfahren zu helfen – darauf sind wir spezialisiert. Dabei berücksichtigt unser Team stets, dass sich die Körper unserer Patienten noch im Wachstum befinden, dafür sind wir speziell ausgerüstet. Ob geplant oder im Notfall, ambulant oder stationär – Sie geben Ihr Kind bei uns in vertrauensvolle Hände. Unsere Klinik bildet gemeinsam mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Abteilung für Kinder-Radiologie das Kinderzentrum Bethel und damit eine zentrale Anlaufstelle bei Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen.

Narkose: Kinder-Anästhesiologie

Viele Operationen werden erst durch die geeignete Narkose möglich. Für Narkoseverfahren speziell für Kinder und Jugendliche stehen uns Spezialisten der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfallmedizin, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie zur Verfügung mit langjähriger Erfahrung in der Kinder-Anästhesie.

 

Allgemeines zur Narkose

Bei größeren Kindern wird das Narkosemittel meist durch einen Katheter in die Vene gespritzt. Kleinere Kinder bekommen eine Maske aufgesetzt, durch die sie ein Gas einatmen. Moderne Narkosemittel lassen sich punktgenau dosieren, so dass Dauer und Tiefe der Betäubung exakt gesteuert werden können. Während der gesamten Operation überwacht der Narkosearzt Herzschlag, Blutdruck und Sauerstoffsättigung und kann bei Bedarf sofort reagieren.

 

Vollnarkose

Ihr Kind wird bestens auf die Vollnarkose vorbereitet. Abhängig von Alter und Gewicht bekommt es ein Medikament als Saft oder Zäpfchen, das es in einen entspannten und angstfreien Zustand versetzt. Gleichzeitig bleiben keine unangenehmen Erinnerungen zurück. Ein Spezialpflaster auf dem Handrücken sorgt dafür, dass die notwendige Tropfinfusion schmerzlos angelegt werden kann.

Bei der Maskeneinleitung wird auf Mund und Nase eine dicht sitzende Beatmungsmaske gesetzt und die Kinder atmen Narkosegase ein. Erst wenn das Kind eingeschlafen ist, wird eine Vene punktiert um weitere Narkosemedikamente zu spritzen. Bei der intravenösen Narkoseeinleitung wird die Vene gleich zu Beginn punktiert und darüber die Narkosemedikamente gegeben.

Während der gesamten Narkose überwachen wir Ihr Kind lückenlos über ein ausgedehntes Monitoring der Herz-, Kreislauf- und Atemfunktion und können so die Narkosetiefe entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen genau anpassen.

Nachdem Ihr Kind wieder aufgewacht ist, wird es je nach Operation und Dauer der Narkose noch für einige Zeit im Aufwachraum nachbetreut. Dort können Sie wieder anwesend sein und Ihr Kind in Empfang nehmen.

 

Regional-Anästhesie / örtliche Betäubung

Ziel ist es das verletzte oder erkrankte Kind schmerz- und angstfrei zu behandeln.

Bei kleineren Operationen kann ein definierter Körperbereich durch eine sogenannte Regional-Anästhesie (auch „örtliche Betäubung“ genannt) schmerzfrei gestellt werden. Diese Methode kann und darf nur angewandt werden, wenn der Patient großes Vertrauen in das OP-Team hat und von seinem Alter und seiner Entwicklung her in der Lage ist, zusammenzuarbeiten. In jedem Fall sind vor der Operation Gespräche zu führen, denn eine Regional-Anästhesie hat durchaus Vorteile, zumal sich die Kinder nach der Operation schneller erholen und weniger Nebenwirkungen zu erwarten sind. 

 

Inhalations-Analgesie

Ambulante Operationen in Allgemeinnarkose werden ab dem 1. Lebensjahr geplant durchgeführt. In einigen Fällen kann ein ambulanter Eingriff oder eine Notfalloperation unter Inhalationsanalgesie erfolgen. Das bedeutet, Ihr Kind atmet über eine Maske ein Gasgemisch aus 50 Prozent Sauerstoff und 50 Prozent Lachgas ein, welches als Schmerzmittel in Deutschland zugelassen ist. Unsere Klinik gehört zu den ersten in Deutschland, die dieses Verfahren anwenden und damit jährlich viele Narkosen umgehen können.

Für weitere Informationen zur Operation mit Lachgas haben wir ein Faltblatt für Sie zusammengestellt, das Sie im Download-Bereich herunterladen können.

Kontakt

Klinik für Kinderchirurgie

Kinderzentrum im Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld

Tel: 0521 - 772 7 82 01
Tel: 0521 - 772 7 82 01
Fax: 05 21 - 772 7 82 04

kinderchirurgie@evkb.de

Anfahrt

Chefarztsekretariat

Tel: 05 21 - 772 7 82 00
Tel: 05 21 - 772 7 82 00
Fax: 05 21 - 772 7 82 21

aneta.grotjohann@evkb.de

Ärztliche Leitung (kommissarisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderzentrum

» mehr erfahren

Neubau Kinderzentrum Bethel – Spendenprojekt

» mehr erfahren

Aktuelles aus der Klinik

» mehr erfahren

Forschung & Lehre

» mehr erfahren
Bewerben Sie sich! Aktuelle Stellenangebote

Bewerben Sie sich! Aktuelle Stellenangebote

FOCUS

Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

http://www.focus.de/

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Silber

Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank