menschlich.
menschlich.

Unser gesamtes Denken und Handeln ist durch christliche Werte geprägt. Wir leben Toleranz und Menschlichkeit bei unserer Arbeit – jeden Tag.

führend.
führend.

Als eines der größten Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen bieten wir in der Breite und Spitze herausragende medizinische Leistungen und Forschungsschwerpunkte.

kompetent.
kompetent.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Deshalb setzen wir unser Fachwissen und jahrelange Erfahrung dafür ein, dass Sie schnell wieder gesund werden.

Beim Rekord hat Fiete es gar nicht eilig: 1000. Geburt „auf Gilead“ schon Ende Juni

Fiete ist 55 Zentimeter groß, ein Prachtkerl von 3.500 Gramm und die 1.000. Geburt im Evangelischen Klinikum Bethel im Jahr 2021. Noch nie wurde das bereits Ende Juni erreicht.

Die 1.000 Geburt im Jahr 2021 „auf Gilead“: Petra Walleck freut sich mit Fiete, Chefärztin Prof. Dr. Constanze Banz-Jansen, Hebamme Nina Stahlschmidt und Gesundheits- und Krankenpflegerin Melanie Lüdtke gratulieren. (Foto: Mario Haase)
Beim Rekord hat Fiete es gar nicht eilig: 1000. Geburt „auf Gilead“ schon Ende Juni
Die 1.000 Geburt im Jahr 2021 „auf Gilead“: Petra Walleck freut sich mit Fiete, Chefärztin Prof. Dr. Constanze Banz-Jansen, Hebamme Nina Stahlschmidt und Gesundheits- und Krankenpflegerin Melanie Lüdtke gratulieren. (Foto: Mario Haase)

„Als in der Nacht auf Sonntag die Fruchtblase platze, dachte ich: Jetzt geht es schnell“, blickt Petra Walleck zurück. Aber dann hatte die 38-jährige Grundschullehrerin bei der Geburt keinen Sprint vor sich, sondern vielmehr einen Marathon. Denn ihr drittes Kind kam zwar drei Wochen zu früh, hatte es davon abgesehen aber auf der Zielgeraden ganz und gar nicht eilig. Erst nach 18 Stunden war Fiete geboren – auch das zählt als „spontane Geburt“. Und einen Rekord hat er trotz allem aufgestellt: Noch nie wurde im Haus Gilead I die 1.000. Geburt bereits Ende Juni erreicht.

Petra Walleck und ihr Mann Stephan sind überglücklich. Hinter ihnen liegt nicht nur eine lange Geburt, sondern auch einiger Stress. „Wir mussten mitten in der Nacht eine Freundin rufen, die spontan auf unsere beiden Söhne zu Hause aufpasst. Während die Freundin sofort zur Stelle war, wurde die Familie aus dem Münsterland zur Ablösung nach Werther gerufen. „Wir sind auch froh, dass mein Mann trotz Corona bei der Geburt dabei sein konnte.“ Er wurde morgens hinzugerufen, als die Wehen einsetzten – damit hat auch Stephan Walleck zumindest einen Halbmarathon hinter sich.

„Uns geht es hier sehr gut. Die Betreuung durch die Hebammen, die Ärzte und die Pflegekräfte ist toll!“, findet Petra Walleck, die auch den komfortablen Aufenthalt im Familienzimmer sehr zu schätzen weiß. Zu Hause erwarten Michel und Theo das neueste Familienmitglied. Sie sind sechs und acht Jahre alt und haben jetzt mit Fiete einen echten Nachzügler als Bruder. „Wir freuen uns so, dass es jetzt nochmal mit einem weiteren Kind geklappt hat“, sagt Jungs-Mama Petra Walleck.

Fiete Walleck ist übrigens nicht das 1.000 Baby, das in diesem Jahr "auf Gilead" geboren wird. Mit der 1.000 Geburt hat Fiete in diesem Jahr 1.055 neuen Erdenbürgern den Vortritt gelassen. Denn mit dem Perinatalzentrum höchster Versorgungsstufe ist die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) auf Mehrlingsgeburten spezialisiert. Im Jahr 2020 haben im Haus Gilead I insgesamt 2.058 Neugeborene das Licht der Welt erblickt.

Zur Klinik
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im EvKB

Lesen Sie weitere Nachrichten aus den Bereichen:
Allgemeine Nachrichten
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Zurück

Pressekontakt

Sandra Gruß

Leitung Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77066

Tel: 0521 772-77066

sandra.gruss@evkb.de

Manuel Bünemann

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77063

Tel: 0521 772-77063

manuel.buenemann@evkb.de

Cornelia Schulze

Unternehmenskommunikation


Tel: 0521 772-77060

Tel: 0521 772-77060

cornelia.schulze@evkb.de

Unsere Auszeichnungen

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Aktion Saubere Hände Gold

Mit dem Gold-Zertifikat für die Jahre 2022 und 2023 hat das Evangelische Klinikum Bethel die höchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank