Coronavirus – Patientenbesuche ab 1. Juni wieder möglich
AKTUELLES
Coronavirus – Patientenbesuche ab 1. Juni wieder möglich

Die sinkenden Infektionszahlen, die Erfolge der Impfkampagne sowie die vorhandenen Testmöglichkeiten erlauben jetzt wieder Lockerungen. Weiterhin...

» mehr erfahren
menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind im Notfall für Kinder und Jugendliche da: 24 Stunden lang an 365 Tagen im Jahr. Rufen Sie an: 0521 772-78050.

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wir sind im Notfall für Kinder und Jugendliche da: 24 Stunden lang an 365 Tagen im Jahr. Rufen Sie an: 0521 772-78050.

Notaufnahme Kinderzentrum (NoKi)

Herzlich willkommen!

Ob bei einer Erkrankung oder Verletzung – unsere Notaufnahme im Kinderzentrum (NoKi) steht an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für medizinische Notfälle bei Kindern und Jugendlichen bereit. Mit einem eingespielten Team bieten wir die volle Kompetenz auf, um unseren jungen Patientinnen und Patienten zu helfen. Dafür stehen uns mit der Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinderradiologie und Kinderanästhesiologie alle Bereiche des Kinderzentrums zur Verfügung, um bei jedem Notfall individuell und optimal helfen zu können. Seit mehr als 35 Jahren gehört die NoKi zu den tragenden Säulen der Notfallversorgung von Babys, Kindern und Jugendlichen im Raum Ostwestfalen-Lippe.

Im Notfall in die NoKi

Von der Durchfallerkrankung mit hohem Fieber, über den schweren Sturz, bis hin zum verschluckten Spielzeug – mehr als 20.000 Kinder pro Jahr werden in der NoKi untersucht, versorgt und dann nach Hause entlassen oder stationär weiterbehandelt. Die Notfallversorgung findet im Kinderzentrum klinikübergreifend statt: Das bedeutet, dass dafür Teams der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und der Klinik für Kinderchirurgie mit der Abteilung für Kinderradiologie rund um die Uhr eng zusammenarbeiten, um jeden Notfall bestmöglich versorgen zu können.

Zum Auftrag und Selbstverständnis der Ärztinnen, Ärzte und Pflegenden in der Notaufnahme gehören Einfühlungsvermögen und Umsicht, denn wer mit seinem Kind in die NoKi fährt, macht sich oftmals große Sorgen! Wir wissen, dass es sich nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern um eine Ausnahmesituation handelt. Die Mitarbeitenden versetzen sich in die Lage der hilfesuchenden Eltern, beruhigen und sorgen für eine familienfreundliche Atmosphäre.

Der Nächste bitte? Behandlung nach Dringlichkeit.

In einer Notaufnahme erfolgt die Behandlung nach Dringlichkeit. So wird zum Beispiel ein Patient mit schwerer Verletzung oder Erkrankung vor einem Patienten behandelt, der mit Erkältungssymptomen in die Notaufnahme gekommen ist. Dafür werden unsere jungen Patientinnen und Patienten bei ihrer Ankunft direkt nach der Anmeldung durch erfahrene Mitarbeitende der Pflege ersteingeschätzt (triagiert). Auf diese Weise kann es vorkommen, dass Patienten zuerst behandelt werden, obwohl sie erst später eingetroffen sind. Dies ist in einer Notaufnahme normal.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Im Behandlungszimmer wird jeder Patient gründlich untersucht. Die Ärztinnen und Ärzte leiten dann – falls notwendig – die weiterführende Diagnostik ein, verschreiben ein Medikament, organisieren die stationäre Aufnahme oder entlassen Eltern und die jungen Patienten im besten Fall wieder nach Hause.

Comic für Kinder: Sammy erklärt die NoKi

Wer könnte Kindern die NoKi besser zeigen als unser Tiger Sammy, das Maskottchen des Kinderzentrums??? 

Den Comic gibt's bei uns in der NoKi. Außerdem steht er als Download zur Verfügung:

Comic: Sammy erklärt die NoKi

Leitung

Dr. med. Sebastian Gaus

Leitender Arzt Notaufnahme Kinderzentrum; Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie, Notfallmedizin, Kinder-Gastroenterologie, Pädiatrische Ernährungsmedizin


Sandra Kassler

Pflegerische Leitung Notaufnahme Kinderzentrum; Kinderkrankenschwester; Weiterbildung Notfallpflege; Praxisanleiterin


Tel: 0521 772-77420

Tel: 0521 772-77420

Fax: 0521 772-77325

sandra.kassler@evkb.de

Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche

Für alle Notfallbehandlungen von Kindern und Jugendlichen, die vom niedergelassenen Kinderarzt durchgeführt werden, ist außerhalb der Sprechstundenzeiten die Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche im Kinderzentrum die erste Anlaufstelle. Die von den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten geführte Kinder-Notfallsprechstunde erfolgt in den Räumen des Kinderzentrums Bethel – räumlich zusammengeführt mit der Notaufnahme für Kinder und Jugendliche des EvKB im Haus Gilead I. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL).

Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche
Kinderzentrum im Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
Anfahrt

Öffnungszeiten

Tag Zeit
Montag 19:00 – 22:00 Uhr
Dienstag 19:00 – 22:00 Uhr
Mittwoch 16:00 – 22:00 Uhr
Donnerstag 19:00 – 22:00 Uhr
Freitag 16:00 – 22:00 Uhr
Samstag 9:00 – 22:00 Uhr
Sonntag/Feiertag 9:00 – 22:00 Uhr

Kontakt

Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
Tel: 0521 772-78050
notaufnahme-kinderzentrum@evkb.de
» Anfahrt

Kinderchirurgische Sprechstunde
Tel: 0521 772-77952

Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche der KVWL
Haus Gilead I
Burgsteig 13
33617 Bielefeld
» Mehr erfahren
» Anfahrt

Fakten

  • ca. 20.000 Patienten pro Jahr
  • Assistenz- und Fachärzte der Kinder- und Jugendmedizin und der Kinderchirurgie
  • Qualifizierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
  • Berufsgenossenschaftliche Ambulanz (BG) / Durchgangsarztsprechstunde für Unfälle in Schule oder Kindergarten
  • Kooperation mit Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche (in benachbarten Räumlichkeiten)
  • Zusammenarbeit mit Kinderschutzambulanz des Kinderzentrums am EvKB

Was ist Corona?

Das Corona-Virus beeinflusst den Alltag unserer Kinder. Nur vorsichtig werden die Regeln gelockert – aus gutem Grund, wie das Erklärvideo zum Corona-Virus zeigt.

» mehr erfahren

Kliniken und Abteilungen des Kinderzentrums

Kinder- und Jugendmedizin

» mehr erfahren

Kinderchirurgie

» mehr erfahren

Kinder- und Jugendpsychiatrie

» mehr erfahren

Notaufnahme Kinderzentrum (NoKi)

» mehr erfahren

Kinderradiologie

» mehr erfahren

Kinderanästhesiologie

» mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Perinatalzentrum (Level 1)

» mehr erfahren

Kinderepileptologie (Kidron)

im Krankenhaus Mara

» mehr erfahren

Zentrum für seltene Erkrankungen

» mehr erfahren

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Kinder- und Jugendpsychiatrie

» mehr erfahren

Neubau Kinderzentrum Bethel – Spendenprojekt

» mehr erfahren

Bewerben Sie sich! Arbeiten im EvKB

» mehr erfahren

FOCUS

Im größten Krankenhausvergleich des FOCUS zählt das Evangelische Klinikum Bethel zu den besten Krankenhäusern bundesweit und belegt Platz 5 der besten Kliniken in Nordrhein-Westfalen.

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

http://www.aps-ev.de/

Aktion Saubere Hände Gold

Mit dem Gold-Zertifikat für die Jahre 2020 und 2021 hat das Evangelische Klinikum Bethel die höchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

Verstetigung Hygiene

Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank

Qualitätssiegel MRSA

Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

Schwerstverletzungsartenverfahren

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, ein Bestandteil des Traumazentrums im EvKB, wurde als eine von zehn Kliniken in Nordrhein-Westfalen von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für die Behandlung von Schwerstverletzten nach Arbeitsunfällen zugelassen.

Traumazentrum

Zertifiziertes überregionales Traumazentrum des Traumanetzwerks Ostwestfalen.