Kranken Kindern helfen
Kranken Kindern helfen

Bethel baut ein neues Kinderzentrum. Für Jahrzehnte soll es jungen Patienten die besten Chancen geben schnell wieder gesund zu werden. mehr erfahren

menschlich. führend. kompetent.
menschlich. führend. kompetent.

Wenn die Jüngsten krank sind, leidet die Familie. Unser Können und unser Team ermöglichen, dass Ihr Kind schnell wieder gesund und munter wird.

Kinder- und Jugendmedizin

Herzlich willkommen in unserer Klinik!

Mit einem breiten Behandlungsspektrum und hervorragenden Leistungen in der Diagnostik und Therapie sämtlicher akuter sowie chronischer Erkrankungen ist unsere Klinik verlässliche Ansprechpartnerin für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern. Für die modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren hat unsere Klinik hat einen sehr hohen Ausstattungsstandard und arbeitet auf wissenschaftlich höchstem Niveau sowie auf Basis der aktuellen Leitlinien. So behandeln wir jedes Jahr 40.000 junge Patienten stationär, als Notfallpatienten in der Notaufnahme oder ambulant in unseren Spezialsprechstunden. Unserer Kompetent vertrauen unsere jungen Patienten und ihre Eltern weit über die Grenzen Ostwestfalen-Lippes hinaus. Unsere Klinik gehört zum Kinderzentrum im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) und ist eine der größten Kinderkliniken Deutschlands.

Kinder-Gastroenterologie

Bauchschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden, die Kinder jeden Alters quälen können. Oft sind die Ursachen harmlos. So können ungewohntes, üppiges oder verdorbenes Essen Beschwerden provozieren. Doch weil sich gerade im Bauch sehr viele Organe befinden und auch die seelische Probleme sprichwörtlich „auf den Magen schlagen“ können, muss man den Schmerzen mit offenen Augen und einem gut geschulten Team auf den Grund gehen.

Konzentriertes Fachwissen

Bei Neugeborenen und Babys wirken sich anhaltende Störungen im MagenDarmtrakt oder bei der Verdauung direkt auf die Entwicklung aus. Eine Situation, in der sorgenbeladene Eltern dringend Hilfe brauchen. Die finden sie in der Tagesklinik für Gastroenterologie und auf der gastroenterologischen Station, wo Mediziner aus verschiedenen Fachrichtungen und weitere Berufsgruppen eng an diesem Thema zusammenarbeiten. Im Kinderzentrum wird die ganzheitliche Betreuung groß geschrieben: Physiotherapeuten, Heilpädagogen, Ergo- und Musiktherapeuten, Diätassistentinnen sowie Psychologen werden in den Behandlungsplan eingebunden. So werden die besten Voraussetzungen geschaffen, um gemeinsam mit den Patienten und den Angehörigen den wirkungsvollsten Behandlungsweg zu finden.

Angepasstes Instrumentarium

Im Kinderzentrum ist alles auf junge Patienten abgestimmt, wie zum Beispiel die medizinischen Instrumente, die in ihren Maßen jeder Altersstufe angepasst sind. Für die Magenspiegelung eines Neugeborenen braucht man sehr viel kleinere Geräte als für die Untersuchung des Magen-Darm-Traktes eines Jugendlichen. Für jeden Patienten gibt es das passende Endoskop, und in der Hand der erfahrenen Spezialisten gehören diese Untersuchungen hier zur täglichen Routine.

Immer Ärger mit dem Darm

Klagt ein Kind über Bauchschmerzen, können sich dahinter viele verschiedene Ursachen verbergen. Störungen im Verdauungstrakt haben in den letzten Jahren stark zugenommen und können Ausdruck einer übergeordneten Erkrankung sein. Beschwerden wie z.B. chronische Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Blähungen oder (blutige) Durchfälle werden in der „Bauch-Sprechstunde“ abgeklärt.

In der Kinder-Gastroenterologie werden immer mehr junge Patienten betreut, die an einer sogenannten chronischentzündlichen Darmerkrankung leiden. Diese Erkrankungen können schubweise auftreten und auch andere Organe mit betreffen.

Gerade diese zum Teil sehr komplexen Erkrankungen bedürfen komplexer konservativer – also nicht operativer – Therapien, die individuell angepasst werden. Sollte aber doch mal eine Bauchoperation notwendig werden, um die Erkrankung in den Griff zu bekommen, dann kann diese direkt in der kinderchirurgischen Klinik des Kinderzentrums erfolgen.

Anlaufstelle über die Region hinaus

Mit der Tagesklinik für Kinder-Pneumologie, -Gastroenterologie und -Allergologie hat das Kinderzentrum eine Anlaufstelle in OWL eingerichtet, in der Kinder und Jugendliche mit Bauchschmerzen jeglicher Art behandelt werden. Erkrankungen, wie zum Beispiel Gedeihstörungen, Ernährungsstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegen Getreidebestandteile (Zöliakie), Zucker (Laktose, Fruktose) oder Nahrungsmittelallergene (z.B. Nüsse, Ei, Fisch) werden dort gleichermaßen abgeklärt und behandelt wie ein gastroösophagealer Reflux. Kinder und Jugendliche, die unter chronischen Erkrankungen der Verdauungsorgane, wie z.B. Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, oder chronischen Lebererkrankungen leiden, finden in der Tagesklinik multiprofessionelle Hilfe. Auch Kinder und Jugendliche mit komplexen Ernährungsstörungen, die zum Beispiel eine Ernährung über Sonden oder eine häusliche Infusionstherapie erfordern, werden in der Kindergastroenterologie umfassend betreut.

Behandlungsspektrum

  • Chronische Gedeihstörungen und Bauchschmerzen
  • Gastroösophageale Refluxerkrankung
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Funktionsstörungen des Magen-Darmtraktes
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Kurzdarm-Syndrom
  • Lebererkrankungen
  • Darminnervationsstörung (M. Hirschsprung)

Unsere Leistungen

    • Digitale Video-Endoskopie
    • Allergie- und Zöliakiediagnostik
    • Anlage von Ernährungssonden
    • Kinderchirurgie in der Klinik für Kinderchirurgie
    • Patientenschulung, Ernährungsberatung
    • Atemtest zum Ausschluss einer Laktose- oder Fruktoseintoleranz
    • Informationen zur Vorbereitung des Atemtests (PDF, 74 KB)
    • Helicobacter-Test
    • Spezielle Blut- und Stuhluntersuchungen
    • Allergietest
    • pH-Metrie
    • Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Dünndarmanteil
    • Spiegelung von Dick- beziehungsweise Dünndarmanteil
    • Sonografien
    • Röntgenbilder
    • Kernspintomografie (auch Magnetresonanztherapie oder MRT genannt, zur Darstellung der Organe des Bauchs, insbesondere des Dünndarms)
    • Magnetresonanz-Cholangiopankreatikografie (MRCP, zur Darstellung des Gallen- und Bauchspeicheldrüsengangs)
    • Ernährungsberatung (auch bei Spezialnahrung)
    • Psychologische Beratung
    • Dexa Scan (Knochendichtemessung) (in Planung)

    Unsere Angebote

    Sprechstunde in der Tagesklinik für Kinder-Pneumologie, -Gastroenterologie und -Allergologie

    Tel.: 05 21 - 77 27 81 01

    Die Station K5 unserer Klinik ist auf die Behandlung im Bereich Kinder-Gastroenterologie spezialisiert.

    mehr erfahren

    • Patienten- und Elternschulung für Betroffene einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED)
    • Bauchschmerzwerkstatt für Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung der Eltern
    • Adipositas-Schulung

    Allergie und Schule – Was juckt mich das?

    » mehr erfahren

    Kinderzentrum

    » mehr erfahren

    Kinder- und Jugendpsychiatrie

    » mehr erfahren

    Neubau Kinderzenturm Bethel – Spendenprojekt

    » mehr erfahren

    Aktuelles aus unserer Klinik

    » mehr erfahren

    Forschung, Lehre, Weiterbildung

    » mehr erfahren

    FOCUS

    In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Evangelischen Klinikums Bethel werden der Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Driessen und der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen Dr. Martin Reker von der Zeitschrift FOCUS in der Ärzteliste 2018 empfohlen. 

    http://www.focus.de/

    Mukoviszidose-Ambulanz

    Unsere Kindertagesklinik wurde durch das Mukoviszidose-Institut und das Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen als Mukoviszidose-Ambulanz zertifiziert.

    FOCUS

    Das Evangelische Klinikum Bethel zählt laut Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des FOCUS zu den besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

    http://www.focus.de/

    Qualitätssiegel MRSA

    Für ihre Maßnahmen gegen die Verbreitung multiresistenter Erreger (MRE) sind das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) und das Krankenhaus Mara vom MRE-Netzwerk Nordwest mit dem Qualitätssiegel MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ausgezeichnet worden. Das Siegel wird nur an Krankenhäuser vergeben, die in 10 verschiedenen Qualitätszielen zur Verhinderung der Verbreitung von MRSA punkten.

    Aktion Saubere Hände Silber

    Das Evangelische Klinikum Bethel hat 2017 und 2019 erneut die zweithöchste Auszeichnung der "Aktion saubere Hände" für Maßnahmen zur Krankenhaushygiene erhalten.

    https://www.aktion-sauberehaende.de/ash/ash/ _blank

    Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

    Das Evangelische Klinikum Bethel ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit, um unseren Patienten eine größtmögliche Sicherheit bei ihrer Behandlung zukommen zu lassen.

    http://www.aps-ev.de/

    Verstetigung Hygiene

    Das Evangelische Klinikum Bethel wurde mit dem Siegel "Qualität und Transparenz" durch die Interreg Deutschland Nederland ausgezeichnet.

    https://www.deutschland-nederland.eu/ _blank